Geschichte und Angebote

Damals

Heute

Das heute noch genutzte Absetzflugzeug vom Typ AN-2 ist der grösste Eineinhalbdecker der Welt, neben der Besatzung finden zwölf Springer darin Platz.
Das Mehrzweckflugzeug Antonow-2 wurde in der Sowjetunion bzw. der Ukraine entwickelt. Der Erstflug des Prototyps fand 1947 statt. Seit dem ist dieses Flugzeug in mehreren Ausführungen weltweit bis heute im Einsatz, weil es sich als robust, sicher und zuverlässig erwies.
Die beim 1. FSC fliegende AN-2TD wurde Anfang der 70er Jahre in Polen in Lizenz hergestellt, flog bis 1990 als DDR-WJK für die GST und hat jetzt die Kennung D-FWJK. Mit heutigen Anforderungen angepasster Navigations- und Funktechnik und durch regelmässige Wartung und Pflege ist die Maschine voll einsatzbereit. Sie ist auf dem Flugplatz Merseburg untergestellt, dort wird derzeit überwiegend gesprungen.

Allgemeines zur Geschichte von Oppin ist auf der Internetseite www.oppin-saalekreis.de des Heimatgeschichtsvereins zu finden.

Blick aus der AN-2

Der Weg zur Sprungzone auf dem Flugplatz Oppin ist zu finden auf der Impressum / Kontakt-Seite.

Es werden auch Sprunglager auf anderen Flugplätzen durchgeführt.
Schwerpunkt der Vereinsarbeit des 1. FSC ist heute der Freizeitsport.

Der Verein wird von einem ehrenamtlichen Vorstand geführt.  Diesem gehören der 1. und der 2. Vorsitzende, der Schatzmeister und der Ausbildungsleiter an. Der Verein hat derzeit 12 Mitglieder - Fallschirmspringer und Piloten.

Tandempassagiersprünge können über uns gebucht werden. Nach vorheriger Terminvereinbarung kann man mit Hilfe eines Tandemmasters nach einer etwa 15minütigen Einweisung einen Steigflug, den Sprung mit Freifall und das Gleiten am Schirm erleben. Eine Video-Begleitung mit Aufnahmen davon kann extra vereinbart werden.
Ein Tandemgutschein ist auch eine aussergewöhnliche Geschenkidee.

Wir führen auf Wunsch Schausprünge als Attraktion bei Veranstaltungen durch.

Auch Gästerundflüge sind möglich. Voraussetzungen und Preise werden auf Anfrage mitgeteilt.